Anzeige

Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11, Wien, www.jmw.at, Judentum, Wien

Gewaltbereiter Antisemitismus hat zugenommen

Anna Staroselski, JSUD, Jüdische Studierendenunion Deutschland

Anna Staroselsi. Foto:Alexander Beygang

Sieben antisemitische Vorfälle pro Tag zeigen, dass Antisemitismus nach wie vor ein alltagsprägendes Phänomen für viele Jüdinnen und Juden in Deutschland ist.

 

Die Sichtbarkeit von Jüdinnen und Juden im öffentlichen Raum hängt unmittelbar mit ihrer Sicherheit zusammen. Dass es trotz des Festjahres zu 1700 Jahren jüdischen Lebens in Deutschland zu einer Zunahme von gewaltbereitem Antisemitismus kam, ist Teil der jüdischen Realität in Deutschland. Es reicht nicht aus, einmal im Jahr „Nie Wieder“ auszusprechen und dann Antisemitismus zu verharmlosen.

 

Der Jahresbericht der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus „RIAS“ verdeutlicht, dass der Kampf gegen jegliche Erscheinungsformen des Antisemitismus ernsthaft und konsequent geführt werden muss.

Anna Staroselski

Präsidentin der Jüdischen Studierendenunion Deutschland (JSUD)

Anzeige

Deutsche Bahn, Holocaust, Aufarbeitung, Zug des Lebens, Vergangenheitsbewältigung, Shoah, Zeitzeugen

Anzeige

Jüdisches Museum Frankfurt, Rothschild-Palais, FLOWDELI, koscher Restaurant Frankfurt

Anzeige


Anzeige

Anzeige

Anzeige


weitere Themen:

Restitution, Jüdisches Museum Westfalen, Jüdisches Museum Frankfurt, Monatsblätter, Jüdische Gemeinde Frankfurt
Matthias Küntzel, perlentaucher, Jerusalemer Erklärung, Antisemitismus Definition, Anitsemitismusdefinition
JSUD, Hanna Veiler, Lena Prytula, Anna Staroselski, Julia Kildeeva, Lars Umanski, Wahl