Anzeige

Jüdische Gemeinde mit Kontinuität in der Führung

Jüdische Gemeinde Düsseldorf, Gemeinderat
Der neu gewählte Gemeinderat. Foto (Quelle: JGD)

Dr. Adrian Flohr und Dr. Oded Horowitz wurden bei den Wahlen der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf als Gemeinderatsvorsitzender beziehungsweise Vorsitzender der Gemeinde bis 2022 bestätigt.

 

Mit ihren rund 7.000 Mitgliedern gehört die Jüdische Gemeinde Düsseldorf (JGD) zu den größten in Deutschland. Das Erfolgsgeheimnis der Gemeinde: die Aktivität vieler Mitglieder, die sich in den verschiedenen Gremien investieren. Jetzt hat die JGD den Gemeinderat und den Vorstand neugewählt. Dabei haben die Mitglieder der JGD den Vorsitzenden des Gemeinderats Dr. Adrian Flohr und den Vorsitzenden der Gemeinde Dr. Oded Horowitz in ihren Ämtern bestätigt. Damit haben die Düsseldorfer jüdischen Glaubens auf Kontinuität in der Gemeindeführung gesetzt.

 

„Ich freue mich über meine Wiederwahl und werde weiterhin gerne und mit viel Einsatz für die Gemeinde arbeiten. Im Gemeinderat sind wir dafür zuständig, dass die Jüdische Gemeinde Düsseldorf ihr Gemeindeleben weiterentwickeln und damit wachsen kann“, sagt Dr. Adrian Flohr, im Berufsleben niedergelassener Frauenarzt in Düsseldorf. Mediziner-Kollegen Dr. Oded Horowitz, Augenarzt in Düsseldorf, bestätigt diese Haltung: „Der Vorstand repräsentiert die Jüdische Gemeinde nach außen hin, steht mit anderen Düsseldorfer Institutionen im engen Austausch und hält auch den Kontakt mit der Politik.“ Oded Horowitz wird von den Vorstandsmitgliedern Ruth Rubinstein und Ran Ronen unterstützt, als stellvertretender Gemeinderatsvorsitzender fungiert Alon Dorn.

 

Dr. Adrian Flohr und Dr. Oded Horowitz stehen seit vielen Jahren an den Spitzen der jeweiligen Institutionen und arbeiten dementsprechend sehr eng zusammen. Dies wollen sie natürlich fortsetzen, wie die Ärzte betonen, und sich weiterhin eng abstimmen, um die Interessen der Gemeinde zu fördern und diese in die Zukunft zu führen. Sie und ihre Stellvertreter sind bis 2022 in ihren Ämtern gewählt. Ebenfalls bis 2022 werden die weiteren Gemeinderatsmitglieder Boris Bloch, Julia Blüm, David Galeczki, Denis Berengolts, Dr. Dan Goldin, Igor Tscherkowski, Paola Cohen, Prof. Dr. Rotem Lanzman, Sergej Aruin, Gisèle Spiegel arbeiten.

 

Die Gemeinderäte und Vorstände arbeiten ebenfalls eng mit dem Verwaltungsdirektor Michael Szentei-Heise zusammen. Auch er freut sich über die Konstanz in der Führungsspitze. „Wir haben uns in den vergangenen Jahren sehr gut eingespielt und gemeinsam viele Projekte für die Gemeinde umgesetzt. Daher freue ich mich über die Fortsetzung der Zusammenarbeit.“ (JGD)

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige